Kondensmilch - Infos über gezuckerte Dosenmilch

Die gezuckerte Kondensmilch wurde im Jahre 1827 von einem Franzosen erfunden. Ein Verfahren um diese Milch industriell herzustellen entwickelte jedoch erst 1856 der Amerikaner Gail Borden. Die ungezuckerte Kondensmilch ist noch jünger, denn es gibt sie erst seit 1885.

Ursprünglich war der Zuckerzusatz notwendig um ein Bakterienwachstum zu verhindern und die Milch länger haltbar zu machen. Kondensmilch wird in Deutschland in Dosen, Tuben oder im Tetrapack angeboten. Meist wird die ungesüßte Variante verwendet.

Kondensmilch mit und ohne Zucker

Da durch die modernen Evaporierungsverfahren (= Verfahren zum Wasserentzug) der Zucker heutzutage kein notwendiger Inhaltsstoff ist, wird in vielen Haushalten Deutschlands die ungezuckerte Dosenmilch verwendet.

In vielen südlichen Ländern wird jedoch die süße Kondensmilch bevorzugt. Sie ist dickflüssiger und etwas dunkler als ihre ungesüßte Schwester. In Spanien und vielen Ländern Südamerikas wird sie in den Kaffee gegossen. Ein kleiner Espresso wird mit damit aufgehellt und gleichzeitig gesüßt. Weil Kondensmilch schwerer ist als der Kaffee, setzt sie sich am Boden der meist durchsichtigen Mokkatassen ab. Der Kaffee schmeckt wie ein süßes Toffee.

In Russland gibt es eine weitere Variante der gezuckerten Kondensmilch, bei der die bereits gesüßte Milch nochmals erhitzt wird. Dadurch kann der Zucker karamellisieren und die noch dickere Kondensmilch-Creme kann als Brotaufstrich oder zur Füllung von Süßspeisen und Waffeln verwendet werden.

Kondensmilch

Kondensmilch Inhaltsstoffe

Kondensmilch gibt es wie die Trinkmilch in verschiedenen Fettgehaltsstufen: 4 Prozent, 7,5 Prozet und 10 Prozent.

Nährwerte von 100 ml Kondensmilch mit 4% Fett:

  • 111 kcal / 463 kJ
  • 8 Gramm Eiweiß
  • 11 Gramm Kohlenhydrate
  • 4 Gramm Fett

Nährwerte von 100 ml Kondensmilch mit 7,5% Fett:

  • 133 kcal / 557 kJ
  • 7 Gramm Eiweiß
  • 10 Gramm Kohlenhydrate
  • 8 Gramm Fett

Nährwerte von 100 ml Kondensmilch mit 10% Fett:

  • 176 kcal / 738 kJ
  • 9 Gramm Eiweiß
  • 13 Gramm Kohlenhydrate
  • 10 Gramm Fett

Nährwerte von 100 ml Kaffeesahne mit 10% Fett:

  • 117 kcal / 491 kJ
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 4 Gramm Kohlenhydrate
  • 10 Gramm Fett

Gezuckerte Kondensmilch gibt es ebenfalls in den unterschiedlichen Fettgehaltsstufen, wobei aber jeweils mit Zucker oder Glukose zusätzlich gesüßt wurde. Eine 7,5-prozentige weist zum Beispiel 8 Prozent Eiweiß auf, 56 Prozent Kohlenhydrate und 8 Prozent Fett.

Nährwerte von 100 ml gezuckerte Kondensmilch (7,5% Fett):

  • 331 kcal / 1.383 kJ
  • 8 Gramm Eiweiß
  • 56 Gramm Kohlenhydrate
  • 8 Gramm Fett

Ist Kondensmilch gesund?

Durch den Wasserentzug wird die Kondensmilch haltbar gemacht. Bei den "Verdampfungsverfahren" gehen zwar die Mineralstoffe und Vitamine nicht vollständig verloren, aber sie spielen bei der geringen Menge, in der die Kondensmilch verzehrt wird, keine Rolle.

Im Gegenteil. Der hohe Kohlenhydrat- und Fettgehalt überwiegt. Wird gar gezuckerte Kondensmilch verwendet, bei welcher der Kohlenhydratgehalt über 50 Prozent beträgt, kann von einem gesunden Lebensmittel nicht mehr die Rede sein. Sie darf aber als Energiespender betrachtet werden.

Kondensmilch selber machen

Um Kondensmilch aus Milchpulver herzustellen, was ca. 15 Minuten dauert, werden folgende Zutaten benötigt:

  1. 1 Tasse kochendes Wasser
  2. 2 Tassen Zucker
  3. 4 Tassen Trockenmilchpulver

Zubereitung des Kondensmilch Rezept:

  • Das Wasser und der Zucker werden in einen Mixer gegossen.
  • Anschließend wird der Mixer angeschaltet und es wird solange gemixt, bis sich der Zucker im heißen Wasser aufgelöst hat.
  • Nun wird die erste Tasse des Milchpulvers zugegeben. Der Mixer muss wieder solange mixen, bis das Pulver aufgelöst ist.
  • Mit den restlichen 3 Tassen Milchpulver wird auf die gleiche Weise verfahren, bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist.

Wer die ungesüßte Kondensmilch bevorzugt, lässt den Zucker weg. Und wer nur entfettetes Trockenmilchpulver zur Hand hat, gibt gleichzeitig mit dem Zucker ¼ Tasse Margarine zu, die sich im heißen Wasser ebenfalls auflöst.

Kondensmilch karamellisieren

Um aus der süßen Kondensmilch leckeren Karamell herzustellen, wird sie in einer Pfanne unter ständigem Rühren für zehn bis 15 Minuten erhitzt. Wenn bei der Probe mit einem kalten Esslöffel, der kopfüber in die heiße Karamell-Creme getaucht wird, nichts vom Löffel tropft, ist der Karamell fertig.